Deine Schulung, genau nach Deinen Bedürfnissen.

Mit diesem Tag bieten wir Dir als Aktivem in der Jugendarbeit Fortbildung, punktgenau verpackt und auf Deine Bedürfnisse angepasst. Stelle Dir Deine eigene Schulung aus vielen Workshops individuell zzusammen. Ob Spiele, Kreatives oder Finanzen, Pädagogik oder Spirituelles - der Tag bietet eine bunte Palette. Du hast die Wahl!

  • Kosten

    Die Kosten pro Teilnehmer*in liegen bei 15 € pro Person. Für einige Workshops mit erhöhtem Materialaufwand wird ein Zusatzbeitrag von 5 € erhoben. Dieser wird vor Ort bar bezahlt. - Unser Tipp: Erkundige Dich bei deinem Träger (Pfarrgemeinde, Verband, ...), ob eine Erstattung möglich ist.

  • Leistungen

    Im Preis enthalten sind Verpflegung in Form eines warmen Mittagessens, sowie Kaffee und Kuchen, Material und Begleitung durch die jeweilige Workshop-Leitung und das Vorbereitungsteam.

  • Ort

    Blue Box Siegen
    Eine Wegbeschreibung erfolgt mit der Teilnahmebestätigung.

Infos A-Z

Anmeldung

Anmeldung online hier weiter unten oder mit dem Formular auf dem Flyer. Anmeldeschluß ist der 03.03.2018.
Die Anmeldung erfolgt einzeln, da jede Person eine individuelle Workshopauswahl trifft. Eine Anmeldung ist ab 16 Jahren möglich und erst gültig, wenn der TN-Beitrag überwiesen wurde.
 

Anerkennung

Die Veranstaltung wird von den Jugendämtern als Fortbildung anerkannt.
 

Bankverbindung

Empfänger: Trägerwerk BDKJ Kreisverband Siegen
IBAN: DE93 4605 0001 0001 1647 55
BIC: WELADED1SIE; Sparkasse Siegen
Verwendungszweck: Kompakt & Name
 

Datum

17. März 2018, 9:00 bis 16:30 Uhr
Ab 8:45 Uhr Anreise und Stehkaffee; 9:15 Uhr Begrüßung
 

Kleidung

Einige Workshops finden draußen statt. Bitte entsprechende Kleidung mitbringen.
 

Teilnehmerbestätigung

Wird eine Woche vor Kompakt verschickt.
 

Teilnehmerzahl pro Workshop

Je Workshop gibt es eine Teilnehmerbegrenzung. Wer sich zuerst anmeldet, hat gewonnen!
 

Verpflegung

Getränke werden zum fairen Prei angeboten.
Auf Wunsch kann vegetarisches Essen bereitgestellt werden - bitte einfach bei der Anmeldung angeben.
 

Zertifikate

Werden am Samstagnachmittag verteilt.
 

Zuschüsse

Der BDKJ stellt die jeweiligen Anträge. Gruppen können keine eigenen Anträge stellen!

Workshopangebot

Hinsehen & Schützen - Infos für Leitungskräfte

Schulung im Sinne der Kreisrichtlinien Olpe & der Präventionsordnung des Erzbistums Paderborn.

Grundlagenwissen zum Thema Kindeswohlgefährdung, Hilfen zum Umgang mit möglichen Fällen & Anregungen zu präventiven Maßnahmen in der alltäglichen Arbeit.

Susanne Schönauer

"Ist da jemand, der mein Herz versteht?"

Popsongs in der katholischen Jugendarbeit

In Popsongs finden sich immer wieder zentrale Themen, die uns auch in der Jugendarbeit beschäftigen: Liebe, Freundschaft, Gemeinschaft, Trennung, Angst, das Treffen von Entscheidungen … Gemeinsam nähern wir uns den Songs, die gerade (oder immer noch) aktuell sind, und erarbeiten uns Möglichkeiten für ihren Einsatz.

Ute Balkenohl

Team - Spiel

Teamarbeit fördern, eine Gemeinschaft werden, als Gruppe noch enger zusammenwachsen und zwar mit Hilfe von Spielen und kleinen erlebnispädagogischen Übungen. Der Workshop bietet eine bunte Palette, die praktisch ausprobiert und mit kleinen Inputs zu Einsatzmöglichkeiten und Tipps zur Umsetzung ergänzt wird .

Ann-Sophie Siebert, Esther Göcke

Auffällig oder verhaltenskreativ - "schwierige" Jugendliche verstehen und mit ihnen umgehen

Der Workshop möchte helfen zu verstehen, warum und wann manche Kinder und Jugendliche sich auffällig oder besonders verhalten. Er versucht darauf aufbauend Ideen und Tipps zu geben, wie mit diesen Personen in Gruppen umgegangen und ihr Verhalten positive beeinflusst werden kann.

André Remmert-Klinken

Sprachlosigkeit?!

Ob Zeltlager, Jahresversammlung oder bei vielen anderen Gelegenheiten werden Gottesdienste in der Jugendarbeit vorbereitet. Viele davon sind keine Messen und werden selbst und ohne Priester vorbereitet und gehalten. Im Workshop geht es darum, mal selbst eine Ansprache mit einem Bibeltext vorzubereiten, zu halten und Fragen zu klären, was eigentlich möglich ist.

Raphael Steden

Werbewerkstatt

Ihr plant eine Veranstaltung und wisst nicht, wie ihr sie bewerben könnt? Hierfür wollen wir euch grundegendes Handwerkszeug mit an die Hand geben. Thematisiert werden sowohl die Gestaltung als auch die technische Umsetzung von Online-Anzeigen, Flyern und Plakaten. Mit Tipps und Tricks machen wir euch fit für die Umsetzung eurer Ideen, und auch für konkrete Fragen stehen wir zur Verfügung.

Johannes Henrich

Wood Bongo & Kick Shaker - Percussion bauen und spielen

Im ersten Workshopteil werden kleine „Wood Bongos“ und „Kick Shaker“ erstellt, die gut in Jugendarbeit einsetzbar sind und leicht nachgebaut werden können. Im zweiten Teil werden die selbstgebauten Instrumente dann in Einsatz gebracht und eine kleine Gruppenpercussion einstudiert.
5€ Zusatzbeitrag für Material

Martin Berens

Recht & Aufsichtspflicht in der Kinder- & Jugendarbeit

Egal, ob bei der Gruppenstunde, im Ferienlager oder beim Schwimmen, überall kann es Gefahren geben. Darum ist es wichtig, dass die Gruppenleitung die Rahmenbedingungen kennt, in denen sie tätig wird. Im Mittelpunkt steht dabei die Aufsichtspflicht, aber auch Wissen zu Haftungsfragen, Jugendschutzgesetz und Sexualstrafrecht wird vermittelt.

Andreas Stein
 

Arbeiten mit Holz

Einfache Angebote mit Holz: zum einen wollen wir aus Stöcken und alten Wachsmalern eigene Stifte machen. Zum anderen versuchen wir uns daran, aus Hobelspänen und Leim Schalen oder ähnliches zu modellieren.

Robert Müller

"Ohne Rausch geht auch"
Alkoholprävention in der Jugendarbeit

Der Workshop bietet Hilfen und spielerische Methoden zur Förderung einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema Alkohol und der Entwicklung eines verantwortungsbewussten Umgangs. Durch praktisches Ausprobieren der Methoden, eigene Beschäftigung mit dem Thema und ergänzende Informationen erhalten die Teilnehmenden Kompetenzen und Material zur Bearbeitung des Themas in der Arbeit vor Ort.

Johannes Novak

Was glaubst Du denn?

Wer im Dialog bleibt, baut keine Mauern auf. Wir wollen gemeinsam ins Gespräch kommen und über Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen dem Christentum und dem Islam sprechen. Als Insider im Workshop: Mohamed El-Chartouni - gläubiger Moslem, Sozialarbeiter und Rapper.

Mohamed El-Chartouni, Daniel Schäfer

Go to top